Allgemeine Geschäfts­bedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Lieferung und Leistungen der Schwaben-Park GmbH & CO. KG

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Käufer von Eintrittskarten und Büchern (im folgenden Produkte genannt) und der Schwaben-Park GmbH & CO. KG (im folgenden Schwaben-Park genannt). Alle Aufträge sowie Lieferungen von Produkten erfolgen ausschließlich zu den nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

1. Vertragsabschluss

Durch den Erwerb von Produkten kommt eine vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen Ihnen und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Schwaben-Park vermittelt nur namens und im Auftrag der jeweiligen Veranstalter den Veranstaltungsvertrag und wird vom Kunden mit der Abwicklung des Kaufes einschließlich dem Versand beauftragt. Dabei geht das Angebot für einen Vertragsabschluss von Ihnen aus, sobald sie eine Bestellung durch das anklicken des Buttons "Bestellen" elektronisch abgesendet haben. Durch die Zuteilung einer Auftragsnummer, oder eine entsprechende Mitteilung per E- Mail, nimmt die Schwaben-Park das Angebot an. Soweit Schwaben-Park Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, findet das Fernabsatzgesetz (vgl. § 1 Abs. 3 Nr. 6 FernAbsG) auf die mit uns geschlossenen Verträge keine Anwendung. Dies beinhaltet, dass ein zweiwöchiges Widerrufsrecht ausgeschlossen ist und jede Bestellung von Eintrittskarten damit für Sie bindend ist und zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten verpflichtet. Ein Kartenumtausch bzw. Kartenrückgabe ist grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn, es liegt ein Verschulden von Schwaben-Park vor.

2. Abwicklung und Versand

Alle Lieferungen erfolgen ab Lager an die von Ihnen im Bestellformular angegebene Adresse. Die Versendung der Produkte erfolgt auf Risiko des Bestellers. Schwaben-Park behält sich vor, die Auswahl des Transportunternehmens für die Produkte selbst zu wählen. Bei allen Schadensersatzansprüchen haften wir nur bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigem Verhalten. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Schwaben-Park bzw. des jeweiligen Veranstalters.

3. Schadensersatz

Schwaben-Park haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern Schwaben-Park schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzt oder der Ihnen geltend gemachte Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von Schwaben-Park beruht. Soweit Schwaben-Park keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Im übrigen ist die Schadensersatzhaftung ausgeschlossen; insoweit haften wir insbesondere nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand entstanden sind.

4. Datenschutz

Schwaben-Park verwendet Ihre Daten nach den Vorgaben des deutschen Datenschutzrechts. Die Daten werden von uns in dem für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet und genutzt. Wir sind berechtigt, diese Daten an von uns mit der Durchführung des Kaufvertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können. Für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Schwaben-Park der Daten zum Zwecke der Beratung, Werbung, Marktforschung sowie bedarfsgerechten Gestaltung der Angebote oder die diesen Zwecken entsprechende Weitergabe an Dritte, benötigt Schwaben-Park Ihre Einwilligung, die Sie gesondert mit Ihrer Bestellung erteilen. Diese Einwilligung kann von Ihnen jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

5. Schlussbestimmungen

Schwaben-Park behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jeder Zeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Solche Änderungen gelten nur für zukünftige Bestellungen nicht für bereits aufgegebene Bestellungen. Sollten einzelne Punkte unwirksam sein, so tritt die diesen Geschäftsbedingungen am nächsten stehenden gesetzlichen Regelungen in Kraft (salvatorische Klausel). Die übrigen Punkte bleiben weiterhin wirksam. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Kaisersbach.